Nächster Termin
09.05.2024
100 Jahre Jubiläumsschützenfest Hellinghausen Herringhausen
Schützenfest

Noch 51 Tage

Generalversammlung 2023

19. March 2023

Am 18.3.23 fand die diesjährige Generalversammlung des Schützenvereins Esbeck im Treffpunkt Esbeck statt.

Oberst Marc Schulte eröffnete die Veranstaltung pünktlich um 20 Uhr und begrüßte alle Anwesenden Schützen und Ehrengäste. Die Bewirtung wurde an diesem Abend vom Hofstaat übernommen. Außerdem wurde jeweils ein Fass Bier von der Königin Ina Thon und vom Kronprinz Thorben Halm gespendet. Danach gab es eine Schweigeminute für die im letzten Jahr verstorbenen Schützenbrüder und die Kriegsopfer in der Ukraine. Im Anschluss stellte Marc Schulte die Jubilare dieses Jahres vor. Diese können auf unserer Homepage unter Schützenfest 2023 nachgelesen werden. Als nächstes verlas Schriftführer Steffan Schweins das Protokoll der letzten Versammlung.

Der Nächste Tagesordnungspunkt war der Bericht des Obersts. Hier gab Marc Schulte einen Rückblick auf das letzte Jahr. Als Highlights zu nennen sind hier, nach unserem eigenen Schützenfest und Winterball, der Kreiswinterball in Brilon und die vom Esbecker Schützenverein durchgeführte Stadtschützenringversammlung. Außerdem wurden die bei der Hutsammlung eingenommenen Spenden an das Christliche Hospiz Soest übergeben. Die Gespräche mit allen Beteiligten für das Schützenfest 2023 sind ebenfalls im vollen Gange.

Im Anschluss verlas der Senioren Offizier Norbert Schulte seinen Bericht über die Aktivitäten der Seniorenschützen. Hier wurde wieder das Jährliche Vogelschießen der Senioren an der Schwalbe durchgeführt. Dort konnte sich Helmut Niggenaber beim ringen um die Königswürde durchsetzen. Außerdem feierten die Senioren ihren Jahresabschluss im Treffpunkt und führten erstmalig nach drei Jahren Pause ein Karnevalstreffen durch. Zum Schluss gab er noch bekannt, dass Friedhelm Halm von nun an als Fähnrich die Seniorenfahne tragen wird.

Als nächstes verlas der neue Jungschützen Offizier Niclas Luig den Bericht der Jungschützen. Als Highlights zu nennen sind hier die Durchführung des Kinderschützenfestes und der Besuch des Kreiswinterballs in Brilon. Im Anschluss bedankten sich Oberst Marc Schulte und Niclas Luig beim ehemaligen Jungschützen Offizier Niklas Klein für seine geleistete Arbeit und die Versammlung bestätigte Niclas Luig in seinem Amt als Jungschützen Offizier.

Im Anschluss verlas Rendant Robert Schulte den Kassenbericht. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine tadellose Kassenführung und der Vorstand wurde von der Versammlung entlastet.

An diesem Abend wurde ein neues Mitglied in den Verein aufgenommen und im Vergangenen Jahr wurden insgesamt 20 neue Mitglieder aufgenommen.

Der Nächste Tagesordnungspunkt war die Änderung von 2 Paragrafen in der Satzung des Vereins. So soll die Anzahl der Beisitzer nicht mehr wie sonst 4 betragen, sondern variabel zwischen mindestens 4 und maximal 8 liegen. Oberst Marc Schulte begründete diese Änderung mit den vielen neuen Aufgaben und dem gestiegenem Arbeitsaufwand in der Organisation des Schützenfestes. Man wolle diese Aufgaben gerne auf mehrere Schultern verteilen. Die Satzungsänderung wurde mit einer Gegenstimme beschlossen.
Im nächsten Tagespunkt wurden zunächst Oberst Marc Schulte und Schriftführer Stefan Schweins in geheimer Wal in ihren Ämtern bestätigt. Marc Schulte ernannte erneut Marco Gewalt zu seinem Adjutanten. Danach wurden die Beisitzer Robert Schäfer und Christian Hilwerling wiedergewählt. Thomas Schulte und Thorben Halm wurden ebenfalls zu Beisitzern gewählt. Damit hat der Verein aktuell 6 Beisitzer. Im Anschluss übernahm Tim vor den Bäumen das Amt des Offiziers zbV in geheimer Wahl von Christian Schober. Andre Schoppmeier wurde als Offizier zbV wiedergewählt. Zum Schluss wurde Ervin Hoppe zum neuem Rechnungsprüfer gewählt.

Jahresbeitrag und Königszuwendung bleiben unverändert.

Als nächstes gab Marc Schulte Ausblick auf die Vorbereitungen zum diesjährigem Schützenfest. So laufen die Gespräche mit allen Beteiligten auf Hochtouren. Der Spielmannszug Mastholte wird dieses Jahr auf Grund von Terminkonflikten nicht mehr am Esbecker Schützenfest teilnehmen können. Dafür freuen wir uns das Tambourcorps Verne zu unserem Fest begrüßen zu können. Außerdem wird das Festzelt dieses Jahr anders gestaltet. So wandert die Cocktailbar in die Ecke der Theke und wird räumlich vom Rest des Zeltes abgetrennt.

Danach stellte Steffan Schweins die Planung für eine mögliche gemeinsame Fahrt zum Europaschützenfest Mondsee 2024 vor. Dieses findet vom 30.8.-1.9.24 statt. Der Plan ist den Transfer und die Unterkunft gemeinsam zu organisieren. Auch der Partner kann gerne mitgenommen werden. Auf der Versammlung meldeten etwa 25 Schützen unverbindliches Interesse an. Genauere Informationen zur Fahrt werden auf unserer Homepage zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Zum Schluss gab Oberst Marc Schulte einen Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen, wie zum Beispiel den Kreisjungschützentag in Erwitte und das Kinderschützenfest. Die nächste Versammlung wird die Rechnungslage am 9.9.23 sein. Die Versammlung vor dem Fest entfällt. Die Bewirtung wird von den Jungschützen übernommen. Marc Schulte schloss die Veranstaltung um 22:55 Uhr.